Custom Search
_hier_Suche_mit_Ausdrücken_dieser_Textseite ... (_Text_unten_wird_NICHT_verschwinden)



   v. 23. Mai 2017
Wirtschaft Ranking PLIST
Wirtschaft , Finanzen : Experten, Berater für Politik und Medien, Ranking PLIST :
Wirtschaft, Finanzen, Recht, Volkswirtschaftspolitik: Auskunftgeber für Journalisten für Analysen mit Wahrheit, Qualifikation und weiterführenden Ideen.


Ökonomen- Ranking?

Wie findet man die besten Ökonomen?
  • Wie findet man die besten Wissenschaftler? Nach der Anzahl der Publizierungen? - Das aus dem angelsächsischen Raum exportierte Ranking- System für Wissenschaftler dominiert die Listenfabrikation.
  • Das gewählte Vorgehen erklärt sich aus der Suche nach Objektivität. Es ist die Suche nach einer numerischen rechenbaren Grundlage, um mit ausschließlich messbaren Kriterien zu arbeiten. So soll bei der Bewertung Objektivität erreicht werden.
  • Die grundsätzliche Idee hierbei ist, dass die Herausgeber von Publikationen - insbesondere von wissenschaftlichen Zeitschriften - mit fachkundigen Auswahlgremien kooperieren. Die Kenner der Disziplin müssten am ehesten wissen, was am besten ist.
  • Dieses Vertrauen ist ziemlich naiv, wie aus der verbreiteten Kritik an diesem Verfahren ablesbar. Zur Kritik des Vorgehens können Sie bei Google Information in epischer Breite finden.
  • Extrem verfälschend ist ferner die übertriebene Ausrichtung auf die englische Sprache und auf den statistisch erfassbaren Teil von Publikationen und Aktivitäten.

Das Beispiel Google zeigt die Grenzen
  • Ob Sie die allerbesten Informationen zur Ranking- Kritik mit dem Google- Ranking der Treffer sehr rasch finden, ist, wie Sie wissen, nicht gewährleistet.
  • Das Google- System selber ist allerdings nichts anderes als die ursprünglich erstmalige Software- Umsetzung genau dieses Konzeptes auch für Suchmaschinen.
  • Mit Ihrer eigenen Google- Sucherfahrung ist bereits alles gesagt, was zu sagen ist: Das Ranking- System ist sicherlich besser als die vorher geltende Wertung durch Suchmaschinen wie Altavista nach Begriffen und Begriffskombinationen oder die von Yahoo nach Selbsteintrag.
  • Das Google- Ranking ist von allen wesentlichen Suchansätzen das Kleinste aller Übel, also hervorragend. Aber Google ist sich der Aufgabe bewusst, ständig komplexere Verfahren einbauen zu müssen, um dem Ziel näher zu kommen.
  • Von der ursprünglichen einfachen Mengenzählung bei Google ist schon jetzt nur noch der Kern des Prinzips übrig geblieben. Google ist in der Analyse- und Programmierabteilung unablässig damit beschäftigt, immer neue Prinzipien zu überlagern.
  • Eines der Kernprobleme ist die Manipulierbarkeit derartiger Ranking- Systeme. Soweit der numerische Schlüssel ausreichend bekannt ist, arbeiten viele Bewerber nicht mehr für die beste Qualität, sondern für die beste listige Entsprechung zur Ranking- Formel.

Die Grenzen des Ranking- Systems für Wissenschaftler
  • Die Initiatoren des Rankings von Wissenschaftlern sind außerstande, ihr Arbeitsobjekt in gleicher Weise mit einem Etat in 100- Millionen- Euro- Größenordnung (so das Google- Budget) zu verfeinern.
  • An Manipulierungsmöglichkeiten des Wissenschaftler- Rankings fehlt es nicht. Dies gilt erst recht, sobald numerierte Rankinglisten publiziert werden, beispielsweise das Ranking des Handelsblattes mit numeriertem Rang 1 bis 200. Das facht natürlich den Ehrgeiz vieler an, sich mit wachsender Routine und Listigkeit von Jahr zu Jahr weiter nach vorne zu schieben.
  • Auch insoweit unterscheidet die Fragestellung sich wenig vom Google- Problem:   SEO = "Search Engine Optimisation" ist der Begriff der Profession für die Experten der Manipulation und nährt eine florierende Beraterbranche. Für eine einfache Suchmaschinen- Optimierung berechnen Berater rund 3000 Euro. Größere Unternehmen mit Bedarf der Suchmaschinen- Optimierung beschäftigen Vollzeitmitarbeiter mit dieser Aufgabe und geben möglicherweise 10 000 Euro oder mehr pro Monat aus.
  • Von da ist es nicht weit bis zur Idee des Ranking- Beraters für Wissenschaftler mit Ambitionen auf die ersten Plätze im Wissenschaftler- Ranking. Allerdings sind die Spielregeln beim Wissenschaftler- Ranking pubik und relativ primitiv, verglichen mit den internen Google- Formeln. Bei guter Wissenschaftler- Intelligenz ist der jeweilige Wissenschaftler sich selbst ein ausreichend guter Berater für Ranking- Optimierung.
  • Die Gefahr ist offenkundig: Dass die Wissenschaftler- Tätigkeit empfindliche Schlagseite erhält in Richtung auf Zeitverlust for aufgabenstörende Aktivitäten:   Ranking- Optimierung, Einwerbung von Drittmitteln, Unterwerfung unter bürokratische Bachelor- Reglementierung, Ausfüllen von bürokratischen Formularen für Administratoren, Erfüllung von abzählbaren Schema- Auflagen bei der Studenten- Betreuung und ähnliches.

Das Kernproblem ist leicht aufzuzeigen am Beispiel Wirtschaftspolitik.
  • Die rein statistische Auswertung ist von vornherein kein guter Spiegel der Werthaltigkeit. Das Beispiel Google belegt es:
  • Blogs von besserem Stammtisch- Niveau und primitive Umverteil- Ideologen liegen bei Google bestens im Rennen. Sie kommen bei typischen Begriffen der Wirtschaftspolitk ganz nach vorn. Denn die gewaltige Menge von typischen Stammtisch- Rednern bevölkert die Foren und verbreitet die Kunde mitsamt Links zu solchen Blog- Sites. Besonders intensive Vollzeit- Diskutierer gibt es unter denjenigen, die von der Allgemeinheit ernährt werden und die vermutlich nie mehr im Leben arbeitetn werden. Sie haben extrem viel Zeit, mit ihrer höheren Weisheit des Status des Lebens vom Geld anderer das Internet zu überfluten.
  • Legen wir einmal das Handelsblatt- Ranking der Experten der Volkswirtschaft als Massstab zugrunde. Die Aussicht, dass einer der 200 besten Wissenschaftlern laut Handelsblatt zu seinem Fachthema bei Google unter den ersten 10 Treffern zu diesem Thema ist, ist nahezu Null.
  • Das ist sogar letztlich richtig so. Google ist bislang prioritär eine Suchmaschiine für alle und am Mehrheitsinteresse orientiert.
  • Bei Google wird durchaus an besseren Lösungen gearbeitet, beispielsweise profilbedingte Rankings je nach Benutzer zu liefern. In elementarer Absicht ist es bereits Realität. Von dieser Absicht bis zur vollen Konkretisierung ist ein weiter Weg.
  • Auch datenschutzrechtliche Probleme hemmen die Umsetzung erheblich. Wer monatlich seine Cookies im Browser löscht, ist jedesmal neu wieder eine Null im System der Google- Profilierung.
  • Jedermann weiß damit aus seiner eigenen Erfahrung, dass Ranking nach Publizierungen, Zitaten, Backlinks zur Zeit das beste computerisierbare Verfahren ist, aber nicht gut genug für Wissenschaftler- Ranking.

Handelsblatt- Ranking

Handelsblatt Ökonomen-Ranking VWL
  • Das wohl bekannteste Ranking für Volkswirtschaftslehre ist das des Handelsblatts. Sie finden es, indem Sie von der Startseite zum Thema Politik durchklicken und von dort aus weitersuchen.
  • Zunächst einmal sei klargestellt: VWL, also "Volkswirtschaftslehre", ist nicht identisch mit "Lehre von der Wirtschaftspolitik". Die Volkswirtschaftslehre liefert das allgemeine Instrumentarium. Jeder gute Volkswirt sollte es beherrschen.
  • Hierdurch wird der angehende Volkswirt aber auf keinen Fall automatisch geeignet, die komplexe Realität der Wirtschaftspolitik verstehend mit zu steuern. Er weiß zunächst einmal nur, welche Interdependenzen bestehen und welche Konsequenzen beim jeweiligen Eingriff zu erwarten sind. ("weiß" oder sollte jedenfalls wissen...)
  • Beim Ranking des Handelsblatts wird das übliche Verfahren der Publikationenstatistik angewandt. Gewiss wird bei einem solchen Ranking immer ein komplexes Modell konzipiert, um der unmöglich findbaren Wahrheit wenigstens so gut wie möglich näher zu kommen. Alle Erläuterungen sind auf der Website des Handelsblatts ersichtlich.
  • Die Ranking- Systeme sind also nie derart trivial und untauglich, wie es bei einer rein statistischen Auswertung zu befürchten wäre. Aber sind sie gut genug?

Sind Ranking- Listen gut genug?
  • Die Vorzeige- Ökonomen der deutschen Politik und der deutschen Medien sind auf der Liste der 200 bestbewerteten Kollegen des Handelsblatts nicht in vorderster Linie.
  • Zwar gibt es den guten Grund, dass man für Fragen der realen Politik keine Spezialexperten sucht, die Fachartikel in Serie schreiben. Dennoch gibt dies Fehlen zu denken zur Frage des Rankings oder zur Politik oder zu den Medien oder zu allem zugleich.
  • Immerhin finden Sie unter den ersten 100 für 2007 und 2008 einen engagierten Professor, der öffentliche Aufrufe gegen Fehlentwicklungen der Politik und der Wissenschaft zur Wirtschaftspolitik in maßgeblicher Weise mit trug, Professor Dr. Vaubel.
  • Unter den Plätzen 1 bis 10 sind beispielsweise Professor Bruno S. Frey und Professor Hans- Werner Sinn und andere, die zu Recht geehrt werden. Sie finden unter den 200 Wirtschaftsprofessoren des Rankings auch weitere kritisch und öffentlich engagierte Wirtschaftswissenschaftler. Eine Publikationenstatistik ist ja aufschlussreich und kein Fehler, so lange man nicht den Anspruch eines von Platz 1 bis 200 numerierten Qualitätsrankings damit verbindet.
  • Ob die pluri- disziplinären Denker der realen wirtschaftlichen Komplexheit deutlich unterrepräsentiert sind, wäre zu fragen. Da viele von Ihnen aus verschiedenen Gründen gerne deutschsprachig publizieren, liegt der Verdacht nah. Einbindung von kulturwissenschaftlichen Disziplinen wird durch die Verwendung der Muttersprache erleichtert. Nur in ihr kann man die hierbei zu beachtenden sprachlichen und vor allem definitorischen Feinheiten optimal meistern. Wirklich extrem verfälschend ist demnach wohl tatsächlich die übertriebene Ausrichtung des Rankings auf die englische Sprache und auf den statistisch erfassbaren Teil von Publikationen und Aktivitäten.
  • Emeritus Professor Starbatty ist nicht unter den 200. Die Frage ist nicht, dass es gegenwärtig so ist, sondern, ob er es je hätte sein können. Ist es inzwischen ein Makel, dass seine vielbeachteten Publikationen praktisch alle deutschsprachig sind? - Immerhin kam er auch im Handelsblatt mit einer Publizierung zu Wort am 7. Oktober 2004, S.11: "Zweifel am Niveau der deutschen Volkswirtschaftslehre... unberechtigt". (Rund 10 weitere Artikel im Handelsblatt in den Vorjahren.)
  • Sofern nur noch englischsprachig zählt, wieso ist das Handelsblatt immer noch in der demnach völlig antiquierten deutscher Sprache?
  • Man muss Antwort auf die Frage erbitten, ob vielleicht die vermutlich kostenfreie leichte Verfügbarkeit von Daten der englischsprachigen Publikationen und Bewertungsregeln dazu führte, dem Rating diesen Schwerpunkt zu geben. Ein Rating hat - zu Recht - einen hohen Marketingwert für den Koordinator des Ratings. Es erzeugt aber hohen Bearbeitungsaufwand. Aus der Schere zwischen Kostenballast und Marketingnutzen kann sich das Risiko ergeben, dass die kostenarme Verfügbarkeit von Daten dominierend wird für die Wahl des Rating- Konzeptes.
  • Die Ausrichtung auf rein numerische Daten - Anzahl von Publikationen und ähnliches - ist von vornherein eine letztlich durch Kostenaspekte bedingte stark verfälschende Einschränkung aller derartigen Ratings. Denn andernfalls müsste man bewertende Gremien koordinieren und bezahlen. Genau hier liegt der Grund, wieso die kostenarmen Google- Roboter schließlich die an sich intelligenteren menschengemachten Verzeichnisse von Websites verdrängten.
  • Ein zu beschränkt konzipiertes Rating kann nicht wahr sein, sondern kann allenfalls in der Rolle eines beiläufigen Hilfsaspektes sein.

Fundamentale Problem von Ranking- Listen
  • Es ist in den Informationstechnologien zur Qualitätsbewertung Konsens, dass es bisher kein Verfahren gibt, die Qualität von Texten mit formelmäßigen Verfahren ausreichend gut zu messen. Dies ist der unveränderte Stand nach Jahrzehnten von Arbeit zu diesem Problem.
  • Übliche Ratingsysteme der Wissenschaft wollen dies durch den Aspekt der Auswahlgremien als ausreichend kompensiert ansehen. Dies ist aus unterschiedlichen Gründen unwahr für die Lehre von der Wirtschaftspolitik und ähnlich hochgradig unwahr für medizinische Forschung, soweit dort finanzielle Großinteressen der Pharmaindustrie involviert sind.
  • Die Verkopplung von Publizierung und Patentierung mit staatlicher Subvention und Interessenfinanzierung, also mit der reinen Geldmenge, und das nationale Primat, dies und anderes reduziert sehr wirkungsvoll die Wirksamkeit dieser elementaren gedachten Grundlage des Rankings nach der Publizier- Menge.
  • Ausschluss von Monographien bei Rankings nach Publizierung ist in einem geradezu absurden Widerspruch zum Anspruch der Ersteller von Rankings. Hier zeigt sich mit am deutlichsten die Flucht vor dem Kernproblem der Qualitätsbewertung durch Inkaufnahme von gravierender Falschbewertung.
  • Numerierung bei Rankings ist sodann endgültig, was im Hinblick auf die vorstehenden Mängel den üblichen Rankings den Charakter von Absurdität verleiht, sofern der Anspruch lautet "Ranking". Auch hier zeigt sich wie bei volkswirtschaftlichen Modellen, dass bei "Mathematik" beziehungsweise einfacher Addiererei nur herauskommen kann, was man in die Prämissen hinein packte.
  • Bescheiden und wohl richtiger formuliert handelt es sich um "Statistik von Publizierungsmengen von dieser und dieser Art". In dieser Bescheidenheit gäbe es Sinn. Es ist also kein Fehler, es zu machen. Problematisch ist aber, es als Ranking, also als Qualitätsmesser, zu deklarieren. Darf man Überheblichkeit vorwerfen oder Verlust der neutralen Objektivität beim eigenen Werk?
  • Sobald der Titel nicht mehr lauten würde "Ranking... von ...", sondern schlicht "Publikationen- Statistik unter Einschränkung auf ...", so wäre alles wahr und richtig. Es geht also bei dieser Kritik im Kern um die Frage eines eventuellen Wahrheitsverlustes beim öffentlich behaupteten Anspruch des angeblichen breiten Aussagewertes solcher in Wahrheit stark eingegrenzten Statistiken.
  • Dass diese Aussagen nicht jedem gefallen werden, ist anzunehmen. Die Website volxweb.com ermöglicht jedermann nach dem Wikipedia- Prinzip den Eintrag von Gegenmeinungen.
  • Expertenstatus für Änderungssshutz erhalten regelmäßig auf Wunsch ohne nähere Prüfung: Diplom- Volkswirte, Rechtsanwälte und Ärzte (da bei diesen Gruppen über das Studium die ausgewogene, selbstkritische und gut formulierte Aussage zur vorherrschenden Normalität wurde). Es wäre wirklich wünschenswert, dass eine Verteidigung des Handelsblatt- Ranking eingefügt wird und zu den vorstehenden Einwendungen Stellung nimmt. Eine ausgewogene Wahrheit ergibt sich immer erst nach Anhören aller gegensätzlichen Meinungen.

Empirisch: Qualität messen

Volkswirte, die die Krise 2007...2011 nicht kommen sahen
  • Beschränkt man sich auf Volkswirtschaftslehre, wie es das Handelsblatt- Ranking tut, so ist die Kernproblematik noch nicht betroffen. Volkswirtschaftslehre ist recht wertneutral die Wissenschaft der Instrumentarien.
  • Interessant wird die Volkswirtschaftslehre ja aber erst bei ihrer Umsetzung in der Realität. Politiker und Journalisten erwarten von ausgebildeten Volkswirten beispielsweise, dass sie die Krise kommen sahen und gegen die Ursachen der Krise in engagierter lautstarker Form warnten. Sie erwarten dies erst recht von Wissenschaftlern - auch von solchen, die nur in einem Spezialgebiet forschen, aber natürlich hierfür auch den Gesamtüberblick haben müssten.
  • Zu Recht fragen im Jahr 2009 die Journalisten, wo diese mahnenden Volkswirte anzutreffen waren, und blicken mit Wehmut auf die Liste der 200 Wissenschaftler im Handelsblatt, von denen nur eine Minorität mit Warnungen zu hören war.
  • Dass es warnende Volkswirte gab, belegt die Website http://vox7.com , auf der seit 2003 intensivst gewarnt wurde mit 10 000 Aussendungen von warnenden Hinweisen an Vertreter von Politik und Wirtschaft und durchaus auch an wichtigste Presse- Redaktionen. (Siehe auf http://vox7.com im Menu den Link zur Informationen über die Vorgeschichte dieser Website.) - Das Problem ist, dass niemand sich für Warner interessierte, weil Lemminge wie auch Rindviecher ihren Wahnsinnstrip ins Unglück fortsetzen, solange ein Stampede der Herde eine Einheitsrichtung vorgibt.
  • Auch viele Politiker fragen, wieso sie nicht beizeiten gewarnt wurden. Da fragen also die Brandstifter, wieso sie von den Feuerwehrleuten nicht in Schutzhaft genommen werden konnten. Wer zuviel warnte - so Professor Kirchhoff - , der wurde eben ausgemustert.

Volkswirtschaftspolitik: Qualität ist nicht messbar.
  • Verlagert man das Interesse von der Volkswirtschaftslehre zur Volkswirtschaftspolitik, so tritt ein weiteres Problem hinzu. Dieser Themenkreis ist geprägt von hochwertigen Wahrheiten einerseits, von trivialen Wahrheiten andererseits.
  • Die "Soziale Marktwirtschaft" ist eine hochwertige Wahrheit. Sie ist komplex verankert in Soziologie, Psychologie, Wertphilosophie, Ethik. Der "Keynesianismus" ist eine geringwertige Wahrheit, jedenfalls im Fall der gängigen Reduzierung auf ein Hoffnungsspektrum dank staatlicher Schuldenreiterei. Denn leider sind die Rahmenbedingungen für den erwarteten Nutzen hieraus in den meisten modernen Volkswirtschaften nicht gegeben.
  • Keynes Lehren, in ihrer ursprünglichen Komplexheit richtig nachvollzogen, sind dahingegen durchaus kompatibel mit der Sozialen Marktwirtschaft als eines der vielen Instrumentarien von guter Wirtschaftspolitik. Einige wichtige Rahmenbedingungen hierfür müssen aber ausreichend vorliegen: Die relative Konstanz der nominalen Einkommen, die nationale Währungshoheit, die Rentabilität der Investitionen, fehlende Staatsüberschuldung und anderes. Da dies von den meisten Keynes- Anhängern der Politik primitiv übergangen wird, wird Keynes sehr leicht zur Religion der Ideologen der Misswirtschaft und des Staatsbankrotts.
  • Wie soll man diese feine Differenzierung der guten qualifizierten von den intellektuell total überforderten Keynesianern über ein Ranking klären?
  • Die übliche starke Ausrichtung der Rankings von Wissenschaftlern auf einen bestimmten Kreis von Publikationen und auf die englische Sprache ist gerade für komplexere Analysen stark verfälschend. Die Soziale Marktwirtschaft ist ein Konzept, das stark pluridisziplinär verankert ist und eine wesentliche geisteswissenschaftliche Komponente hat. Bei Geisteswissenschaften ist die feine Nuancierung der Diktion sehr bedeutsam, um die Schärfe der begrifflichen Deduktionen von Fehlern frei zu halten. Diese nötigen Feinheiten beherrscht man nur in der Muttersprache.

Deutscher Sonderweg

Der deutsche Sonderweg : Studium von Wirtschaftspolitik
  • Bleibt der Vorwurf, das Ausland belächele weltweit den deutschen Sonderweg der "Sozialen Marktwirtschaft" (mit entsprechenden Konsequenzen an deutschen Universitäten). Dem darf man entgegenhalten: Das Ausland beneidet Deutschland hierum. Fankreichs Wirtschaftspolitik war seit 1950 bis heute beseelt davon, es den Deutschen nachzumachen, obgleich man dies dem Volk natürlich nach zwei Weltkriegen nicht sagen durfte. Über Deutschland und Frankreich ist die EU hiervon geprägt (leider nicht genug). - Chinas Wirtschaftspolitik steht dem deutschen Konzept deutlich näher als dem angelsächsischen.
  • Dass Mathematik- Modellierer alles belächeln, was wenig Mathematik hat, ist eine nun einmal häufige Überheblichkeit der Mathematik- Profession und ist für die Wahrheitsfindung unerheblich. Konzepte, die die Machtmittel beherrschen, hier also den Publikationenmarkt, werden immer abfällig urteilen über diejenigen, die nicht beherrschen.
  • Aus dieser Gegenüberstellung ist ablesbar: Ein Ranking der Wissenschaftler zur Volkswirtschaftslehre kann nicht durch Publizierungen gemessen werden. Es geht - wie bei den Geisteswirtschaften - um die Qualität der Inhalte, um den Wahrheitswert, um die Komplexheit. Wer sehr viel an Menge publiziert, hat möglicherweise nicht die reflektierende Muße, um sehr viel an wichtiger Wahrheit zu publizieren.

Scheitern von Mathematikmodellen zur Entwicklungspolitik
  • Lehrreiches Beispiel:   Die Modellrechner eines relativ ungehemmten Liberalismus hatten jahrzehntelang die ausschlaggebende Entscheidungsbefugnis bei der Vergabe internationaler Finanzhilfen für relativ wenig reiche Staaten in Finanzschwierigkeiten.
  • Die Ergebnisse der Fehlentscheide sind derart katastrophal, dass immer neu eingewandt wurde, ohne die Finanzhilfe der reichen Länder gehe es den armen Ländern der Erde letztlich möglicherweise heute besser.
  • Sehr umstritten sind die erfolgten Auflagen, in armen Ländern die Preise der Grundnahrungsmittel auf Marktniveau anheben zu müssen, um internationale Finanzhilfen zu erhalten. Politische Unruhen wurden ausgelöst und sich modernisierende Staaten wurden destabilisiert und umsturzgefährdet.
  • Waren der hierfür verantwortlichen hervorragenden internationalen Ökonomen vielleicht nicht ausreichend verstehend intelligent, anzuerkennen, dass die Subventionierung von Grundnahrungsmitteln die wohl richtigere vor Ort herausgefundene Lösung ist? Durch Subventionierung des Grundbedarfs über den Preis wird bei verbreiteter Massenarmut der Leistungswille der Armen aufrecht erhalten. Bei einer üblicherweise sehr ungleichen Einkommensverteilung ist dies gewöhnlich auch durchaus finanzierbar. Diese Vorgehensweise gehört zum Einmaleins von Mitarbeiten von kirchlichen Hilfestellen weltweit in armen wie auch in reichen Ländern. Wieso meinen Spitzenökonomen, dies Elementarwissen sei auf ihre analoge Fragestellung unanwendbar?
  • Unbezahlbarkeit des Grundbedarfs führt zu einem Wandel bei den ärmeren Bevölkerungsteile vom Leistungswillen des Überlebens zum leistungslosen Status der Almosenempfänger, möglicherweise mit starkem Anstieg des Geburtenüberschusses. Dieser Aufgabe sind die unterfinanzierten Sozialsysteme in wenig entwickelten Ländern nicht gewachsen. In Folgewirkung entstehen Zellen für die Ausbreitung von Umsturzideen, im Extremfall mit der Endstation Chaos. Die in den Modellrechnungen ziemlich sicher fehlende empirische Regel lautet: Wo Väter ihre Söhne nicht ernähren können, entsteht politisches Chaos.
  • Ursprung dieser problematischen Effekte der mathematischen Modelle ist unter anderem: Die reale durchaus wesentliche Wirtschaftsleistung innerhalb eines Armutsmilieus ist überwiegend statistisch nicht erfassbar und geht in Modelle deshalb überwiegend mit einem Nullwert ein. Ferner: Der ökonomische Kollateralschaden durch Unruhen oder gar Chaos ist in mathematischen Modellen schwerlich einbaubar, weil ,,Singularität'', ist also gewöhnlich ebenfalls irrig mit Null angesetzt. Tote gehen nach Ableben erst recht als Nullwert ein, sind in der Brutalität der Zahlen in logischer Konsequenz also letztlich "positive Modellfaktoren", obgleich natürlich niemand es so zu denken oder auszusprechen wagt.
  • Für diese kleinen Modellfehler sind vermutlich in den letzten 20 Jahren mindestens einige zig Millionen Menschen - unsere Mitbürger dieser Erde - vorzeitig von uns gegangen. Es genügt möglicherweise, die Statistiken der Kindersterblichkeit der betroffenen Länder zu sichten, um empirischen Beweis von oft behaupteten derart schwerwiegenden Folgewirkungen zu führen.
  • Es gab und gibt Alternativen. Diese erfordern pluri-disziplinäres Denken oberhalb von mathematischen Modellen.

Ranking versus Wahrheit?

Wahrheit braucht Zeit. Wo Wahrheit ausschlaggebend ist, ist Menge ein untauglicher Maßstab.
  • Die "Soziale Marktwirtschaft" wurde von Professor Müller- Armack 1946 als eine einzige Publikation von etwa 150 Seiten präsentiert - nach etwa 10 Jahren Vorarbeit der Vordenker, nach etwa 5 Jahren der eigenen Denkarbeit hierzu. Als Monographie wäre dies für das Ranking der Volkswirtschaftler mit exakt Null bewertet worden. Es war die einflussreichste wissenschaftliche Publizier- Leistung zur realen Volkswirtschaftspolitik in Deutschlands Geschichte (basierend auf den Konzepten der Vordenker).
  • Das Grundgesetz in seiner ursprünglichen Gestalt ist ein Meisterwerk, eine einzige kleine Publikation von rund 50 Seiten als Ergebnis von mehreren "Mann- Jahren" der Zeitinvestition (wie beim Programmieren könnte man etwa so den Zeiteinsatz bewerten). Also eine einzige winzige Publikation nach mehreren Jahren Arbeit. Das Bundesverfassungsgericht belegt in seinen Entscheiden den extrem hohen Logik- und Abstraktionsgrad dieses Jahrhundertwerkes.
  • Das Sozialgesetzbuch ist ein Chaos der Inkompetenz, ein gewaltiges Monster- Gesetz, ein Spaghetti- System (auch wieder Software- Jargon für totale Unfähigkeit der logisch durchgestaltenden Strenge). Es wurde nach 1000den Publikationen hierzu zusammen geschneidert. Ein Heer von Richtern und Anwälten, sie sind nun seit Jahren in Dauerbeschäftigung, dieser kodifizierten Inkompetenz durch überbordenden Prozessbedarf jetzt allmählich und schrittweise den logischen Abgleich hinzuzufügen.

Konsequenz: PLIST

Wahrheits- und wertbezogene Aktivitäten sind nicht numerisch messbar.
  • Schlussfolgerung aus den Einzelaspekten: Ein Ranking im Sinn von numerisch basierter Objektivität versagt weitgehend, wenn der Wahrheitswert und die konzentrierte Aussage- Qualität das ausschlaggebende Kriterium sein müssen.
  • Für die Wissenschaft zu Politik und Gesellschaft ist es ausschließlich in dieser Weise zu sehen. Das einzige Qualifikationskriterium muss sein, inwieweit ein Wissenschaftler einen hohen Wahrheitswert bewiesen hat. Eine normalerweise unlösbare Aufgabe?
  • Für die Volkswirtschaftspolitik ist dies etwas einfacher als für Geisteswissenschaften. Es gibt sie, die Wissenschaftler der Volkswirtschspolitik, die beispielsweise gegen die Fehlentwicklungen argumentierte, die zur Großkrise 2007...2011 führten. Es gibt auch Rechtswissenschaftler, die gegen Fehlentwicklungen engagiert waren. Als "Professoren" haben sie dem Wortsinn ensprochen, Bekenner der Lehre von den Wahrheiten.
  • Liefert das Handelsblatt- Ranking richtig positioniert die Wirtschaftswissenschaftler, die im Sinn von Wissenschaft eine wichtige Rolle in der deutschen wirtschaftspolitischen Diskussion haben und nach ihrer Wichtigkeit eigentlich teils auf den ersten Plätzen sein sollten? Kann jemand, der einen wesentlichen Teil seiner Zeit für das Gemeinwesen und seine Studenten aufwendet, ebenso viel publizieren? Müssen Politikarbeit und Lehren nicht ebenfalls in das Ranking eingehen?
  • Ein Ranking in objektiv ausgewogener Wichtung von sehr verschiedenartigen Faktoren ist aus rein logischen Gründen im Prinzip nicht möglich. Anliegen des PLIST- Konzeptes ist, die Bedeutung der Wirtschaftswissenschaftlicher für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsgeschehen als wichtigsten Faktor zu werten. Hierbei soll der Wahrheitsgehalt wichtig sein. Denn er ist zur Wirtschaftspolitik empirisch relativ gut ermittelbar. Die typische Daur bis zum Gelingen oder Scheitern von Konzepten und Vorschlägen liegt zwischen 1 Jahr und 7 Jahren.

Zweck der Expertenliste PLIST : Vertreter der Förderung von mehr Wahrheit aufzulisten
  • Der Sinn der Expertenliste PLIST ist, allmählich ausreichend viele engagierte Vertreter von Wahrheiten für Journalisten als Aufkunftgeber zusammenzustellen.
  • Dass auch Vertreter von mehr Wahrheit nicht immer irrtumsfrei sein können, ist allgemeine Wahrheit.
  • Dass öfter öffentlich irrt, wer sich öfter öffentlich engagiert, ist in Einklang mit statistisch belegbaren Wahrheiten. Nur wer nichts macht, macht niemals Fehler.
  • Dass ein Auskunftgeber nur Auskunft geben kann, soweit seine Zeit es ihm erlaubt, ist nach den Regeln der Physik eine logisch belegbare Wahrheit.
  • Es wird nicht gewagt, diese Wissenschaftler in Form eines Ranking mit Noten zu werten oder sonstwie eine Rangfolge zu bestimmen. Die Wissenschaftler werden einfach übersichtlich gelistet. Eine eventuelle Gruppierung wird den Wissenschaftlern selber überlassen. Dies erfolgt beispielsweise durch die Wiedergabe von Teilnahmerlisten bei Aufrufen gegen Fehlentwicklungen. Die jeweiligen Aufrufinhalte helfen Journalisten bei der Sache nach thematisch geeigneten Ansprechpartnern.



Etwas an diesem Text zu bemängeln?

Vorschläge für Berichtigungen an: ok @ vox7.com





Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
Was ist der Unterschied zwischen dem Bundestag und einer Jeans? Bei der Jeans sind die Nieten außen.

Die zehn Gebote Gottes enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 Wörter, die Verordnung der europäischen Gemeinschaft über den Import von Karamelbonbons aber exakt 25911 Wörter.

Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont. (Konrad Adenauer, dt. Bundeskanzler 1876-1967)

Bundeskanzlerin Merkel geht mit dem Wirtschaftsminister durch die Berliner Innenstadt. Merkel: "Schau Dir mal diese Preise an: Eine Hose 20 Euro, ein Mantel 40 Euro und ein ganzer Anzug 80 Euro! Da sieht man deutlich den Erfolg unserer Wirtschaftspolitik!" - Der Wirtschaftsminister: "Aber Angela - das ist ein Schaufenster der chemischen Reinigung."

"Den Bürger trifft es nicht ungewarnt. Schließlich ergibt sich 'Regierung' durch einfache Buchstabenumsetzung aus 'irre genug'."

 _i_
lesen Sie diese Seite
in 50 anderen Sprachen



The Best or Nothing.
V V V V V V

INFOS7 Anzeigen:    (FAIRWORDS FAIRCENTS)


"VOX7 - Handbook of Optimal Government."
(Info 5p.+ebook) Easily comprehensible scientifically based definition of the best rational policies for citizens, government and economy.
uno7.org/vak-opta-en.htm


FranckEinstein - personalisierte Info.
(Invest.) System FrankEinstein - für personalisierte E-Bücher, personalisierte Gesundheits-Führer, personalisierte Anleitungen usw..
aha7.com/ppp-de /ebb-ppa-franck-de.htm


CIVIBAS : Archetypen: Ur-Materie der Zivilisation.
Spenden gesucht für Enzyklopädie / Forschung / Wissens-Verbreitung. Das "ewig-Menschliche" verbindet Völker und Kulturen.
aha7.com/ppp-de /ebb-kba-ency-de.htm


Finanzinvest in Tele-Gesundheit.
NATROST Tele-Gesundheits-Konzept, ganzheitlich, arzt-begleitet. Ernährung, Lebensstil, Abnehmen, Entwöhnung u.a.m.,
aha7.com


Rundfunkbeitrag - alle Infos
Menu: Selbsthilfen-Übersicht für Zwangs-Verweigerer. Gegen Zwangsbeitrag (ARD, ZDF,...). (Uno7 FLAMINGO)
uno7.org/pev-amenu-de.htm


Endlich Sammelklagen in der EU.
(Invest.) Schadensersatz-Forderungen für das Gericht bündeln, das geht. Verschiedene Möglichkeiten für Bürger und Anwälte.
aha7.com


Für Investoren: Website-Generator
CYPONET Universeller Marktplatz-Generator. 10 000++ EUR/USD. Einzigartige Internet-Software.
aha7.com


TRANSRANTO perfekte Übersetzung:
(Invest.) Ihre Produktdokumentation: Völlig automatisch in 50 Sprachen. Keine größeren unbeabsichtigten Inhaltänderungen.
aha7.com


Schuldenprobleme? Insolvenz?
(Suichhilfe:) Liste von Lösungen. Viele Links zu Informationen. Konzepte, Beratung, Schuldentilgung, Darlehen.
aha7.com/ppp-de /ecys-bankr-de.htm


Class action - now also in the EU.
(Invest.) How to make a bundle of compensation claims for the court. Various possibilities for citizens and lawyers.
prof7.com
The Best or Nothing.
V V V V V V

INFOS7 Anzeigen:    (FAIRWORDS FAIRCENTS)


Technikkauf für Kenner
Online-Shop: Ihre größeren Anschaffungen_ Garten, Energie, Gesundheit, Computer.
uno7.org /ftt-t-act-de.htm


"VOX7 - Handbuch der Optimalpolitik."
(Info 5S.+E-Buch) Für jeden verständliche wissenschaftlich basierte Definition der besten Vernunftpolitik für Bürger, Staat und Wirtschaft.
uno7.org/vak-opta-de.htm


Crowd Investing, Crowd-Finanzierung
Bestrendite für Ihr Geld: Zurück zur genialen Idee, was Volksbanken ursprünglich einmal waren.
uno7.org/ebw-crowdfun-de.htm


CIVIBAS : Archetypen: Ur-Materie der Zivilisation.
(Info 5S.) Textauszug aus E-Buch über Archetypen. Das "ewig-Menschliche" verbindet Völker und Kulturen.
uno7.org/kba-arca-de.htm


Ihr SPHINX Klassifikations-System.
(info 5p.) "SPHINX 2nd Brain" - für Unternehmen, Redaktionen, Freiberufler, Ingenieure, Manager. Oder Eigenbedarf. Lebenslang-Archiv Ihrer Texte, Bilder, Videos.
uno7.org/ kks-clasbasa-de.htm


PLURANTO zukünftige Universalsprache
(Invest.) der Erden- Zivilisation: Dies können Sie antizipieren und bereits ab jetzt nützlich einsetzen.
aha7.com


"Selbststudium Wirtschaftswissen."
(Info 5S.+E-Buch) Wirtschaftstheorie und Soziale Marktwirtschaft endlich sofort verständlich für denkende Bürger, Politiker, Journalisten, Unternehmer, Studenten und alle.
uno7.org/vae-studa-de.htm


Start-ups zu vermieten.
Mieten Sie Ihres ab sofort. Für alle - Alter gleichgültig. Beispiele: Wissens- / info- /Medien-Stes, E-Commerrce, Finanzen-Sites.
uno7.org/ebb-ect-starr-de.htm


Anlage-Projekte Zukunftstechnologie
für Direktbeteiligung / Privatanleger 10 000++ EUR. Direkt, nicht Crowd-Treuhand.
aha7.com


Ihr eigener Anwalt werden.
Zugang zu Tonnen von spezialisierten Rechts-Info. Vorlagen, kostenlose Hilfe, Beratung, Problemlösungen.
aha7.com/ppp-de/ukb-menu-de.htm


_ASCMay_ EACKK-RANKS = EACKKRANKSVAKEC-RANKING    _i_

FAIRWORDS: Sofern Sie ein Geschäft betreiben:
Um Ihre Werbung hier zu sehen: Kontakt: ok @ infos7.com
Gebote für Platzierung. Im Mittel 2 Cent pro Besucher ~=20c pro Klick.
Information / FAIRWORDS: aha7.com/ppp-de/ptp-adplacem-de.htm
FAIRCENTS: Wenn Sie ein Internet-Publizierer sind:
Verdienen Sie dies Geld! Kontakt ok @ infos7.com. Bis jetzt für Websites in den Sprachen EN DE FR, bald auch ES RU PT IT.
Information / FAIRCENTS: aha7.com/ppp-de/ptp-adplacem-de.htm







Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst. (Goethe, 1749-1832, Egmont)

Sagt der eine Taubenzüchter zum anderen: “Die Politiker sind wie die Tauben”! “Wieso denn?”, fragt der andere. “Nun, solange sie unten sind fressen sie dir aus der Hand. Sind sie oben, dann scheißen sie dir auf den Kopf”

Windeln und Politiker müssen regelmäßig gewechselt werden. Aus dem gleichen Grund.

"Das ist westliche Demokratie: Politiker kommen und gehen, die Verwaltung bleibt bestehen." (Pedro Rosso)

Ein Passant ist gestolpert und auf den Rücken gefallen. Angela Merkel kommt zufällig vorbei, hilft dem Ärmsten auf die Beine und scherzt: "Dafür müssen Sie aber bei der nächsten Wahl die CDU wählen!" "Aber Frau Merkel", meint der Passant, "ich bin auf den Rücken und nicht auf den Kopf gefallen!"

 _i_


Bitte einen Link zu dieser Seite einfügen in Foren, Kommentaren, Blogs, Websites, Lesezeichen- Sites.   (Permanent_Link:) .  
http://volxweb.org/ppp-de/eackk-ranks-de.htm

Wir schützen Ihre Privatsphäre, indem wir keine Buttons veröffentlichen für Facebook, Twitter, GooglePlus und andere. Deshalb setzen wir auf Ihre Hilfe, um unsere Seiten- Links zu verbreiten.





Hier erste kleine Liebesbriefe an Ihren unfehlbaren Staat, an ihre verehrte Bank und an sonstige überirdische Wesen unserer faszinierenden Lobbykratie und Filzokratie (eine Neo-Aristokratie der Lebenszeit- Adligen statt des Geburts-Adels von einst):
--- (Information in Textseiten:) ---


Bürgeranträge, "Don Pedros Liebesbriefe"
» "Don Pedros Liebesbriefe"     EN   DE   FR

 img: giant girl, Berlin
VOX7 EURO PLUS - Euro-Krise 2010...2012. - kleine Erinnerung an die Zeit der Marfinetten und Marfinosi? - Original-Dokumente jener Zeit.
» EURO-Ruin verhindern     EN   DE   FR
» Kinderpetition gegen Staatsruin     EN   DE   FR
» Anwaltskanzlei-Gesetze revidieren!     DE

» Marfinetten,auf einfält.Politiker wetten?     EN   DE   FR
» Marfinosi: Wette /schwache Regier.?     EN   DE   FR
» Staaten retten? Selbststud.Wirtschaft     EN   DE   FR

image: alligator - yawning media, Internet, marketing

» Abofallen: Selbsthilfe- Mustertext     DE

» Internet-Betrug: Selbstschutz     DE
» Abmahnung abwehren _Menu_     DE
» Muster / gegen Abmahner, kommentiert     DE
» Für Testbericht: Honorar einfordern?     DE

» Erfolgsideen: Internet, PC usw.     EN   DE   FR

Studium, Ausbildung, Wissenschaft

» _MENU_ Medizin-Studum trotz NC     DE
» Studienplatz Medizin - ohne NC (Menü)     DE
» Studienplatz Mediz: Protest-Info     EN   DE   FR

Adressenquellen - bald mehr

» Bundestagsabgeordn.500 Mailadress.     EN   DE   FR

Konjunkturpakete, Rettungshysterien
» Rettungspaket: Teilhabe beantragen     DE

» Stimulus Package / possible solutions     EN
» crisis stop stimulus package competition     EN
» Verf.-Beschw.2008: Deutschl./Banken     DE

Reform : Echte Banken!
» Bank 'verkaufte' Kredit? Widerspruch!     DE

» Forderungshandel: Banken zu verbieten     DE
» Universalbanken? Aufzuspalten!     DE

Reform : Rating-Agenturen
» Ratingagent.: Bürger-Protest     EN   DE   FR

» Rating-Agenturen: Neuordnung nötig     DE
» Investverlust Rating Schadensersatz     DE

Fundgrube/kostenlose Musterbriefe

» Menü: Textmuster & Ratgeber     EN   DE   FR
» Menü: Mustertexte kostenlos     EN   DE   FR


       (Photo: © 2007 Don Pedro & site admin. aha7.com)



(Image: "La liberté guidant le peuple" (1830). - By Eugène Delacroix ( 1798-1863). Non-digital technology: Irregular color pixels assembled manually.)








Abmahnung erhalten? ...Beißen!
 image: Dog - Abmahnung
Serienabmahner: Gegen Juristen-,,Pädophilie'' hilft Schutzgemeinschaft:


» Abmahnung abwehren _Menu_     DE Bitte diesen Links verbreiten!

Mit diesen Strategie- Hilfen wurde erstmals in Deutschland eine anwaltliche Abmahnfabrik stillgelegt (2008). Staatsanwaltschaft: Hausdurchsuchung bei 2 Abmahnanwälten.
Die ~100++ Abgemahnten erhielten ihr Geld zurück - insgesamt wohl mehrere 100.000++ ??
Die damals entstandenen Schutz-Infos werden seither nicht aktualisiert, weil niemand Streit gegen staats-eingerichtetes Mengen-Unrecht gegen Bürger finanzieren will.
Dies ist unverändert eine der umfassendsten Arbeitshilfen für Betroffene.
Bitte nachstehende Links verbreiten!
(Photo: © 2007 infos7.com site admin. & author)



Hilfen, um für die meisten derartigen Probleme selber im Internet alle Schlüsselinformationen zu finden.
(Toolbox für online-Suche:)

» Abofallen: Selbsthilfe- Mustertext     DE

» Internet-Betrug: Selbstschutz     DE
» Abmahnung abwehren _Menu_     DE
» Muster / gegen Abmahner, kommentiert     DE


(Photo: 2009 Ianaré Sévi: A yawning American alligator (Alligator mississippiensis), Collier county, Florida. - Creat. Comm. Attrib.Sh.Al. 3.0 Lic.)
'Love your enemies...': Kung-fu-tse (alias 'Konfuzius', 551 - 479 bef.Chr.)


Politik: Krise löschen
 img_vox7_aircr      vox7.com      Politik: Die Krise der Krisomanie der Politiker vieler EU-Länder stoppen. Das Retter-Syndrom der Politiker vieler EU-Länder heilen. Der Weg zu Rationalität und Vernunft. Das Intelligenz-Rating von Politiker-Gehirnen... Krisenbelastbare Kandidaten wählen. Nach 4 Jahrzehnten zurück zu Arbeit und mehr Wohlstand für alle in der EU durch das Konzept des Rechts zur Leistung für alle statt Wohlfahrtssstaat- Mentalität. (Foto: NASA)




Wie ohne Schaden überleben? Wie überwintern beim schon sich abzeichnenden Versagen im Bereich der Staatsfinanzen, der Rentensysteme und des Gesundheitssystems?
Enthält Informationen über eine neue, moderne Wirtschaftskrisen- Theorie in Verbindung mit den neuen Ausdrücken:

--- _EN_ + _FR_ marfinettes, marfinette, marfinosi --- _DE_ marfinetten, marfinosi --- _ES(SPAN)_ marfinetas, marfineta, marfinosos --- _IT_ marfinette, marfinetta, marfinosi, marfinoso --- _RU_ марфинеток, марфинетка, марфинози --- _PT_ marfinetes, marfinete, marfinosos --- _ZH(CH) _ 金融木偶 --- _JP_ マリフィット
(Photo: 2004 by Patrick Permien: Hamburg (Germany), Exercise, C pipe (100 l water/min at ~8bar); GNU Free Doc.Lic.v1.2++)



Wie sie funktioniert - ihre zahlreichen Varianten - , und wieso das Meiste nie aufgedeckt wird, oder aufgedeckt wird, aber unverfolgt bleibt...


(Toolbox für online-Suche:)

» Korruption, Veruntreuung, Gier     EN   DE   FR
» Korruption / Politik, Vetternwirtschaft     EN   DE   FR


--- (Information in Textseiten:) ---

» Parodie: Partei für legalisierte Korruption.     EN   DE   FR


» Parodie: Partei für legalisierte Korruption. Für Lobbykratie und Filzokratie. Von der Bundesrepublik zur Banandesrepublik. EN DE FR
» Amigos / Programm     DE
» Gier-Genetik: Giergen entdeckt!.     DE
» Gier-Genetik, Geld & Macht....     EN   DE   FR

» Marfinetten,auf einfält.Politiker wetten?     EN   DE   FR
» Marfinosi: Wette /schwache Regier.?     EN   DE   FR
» Finanzkrise / MENÜ     EN   DE   FR


Photo: Eug.Pivovarov, Russia.



( Photo: 2007 by Tomascastelazo; GNU Free Doc.Lic.v1.2++ ........ In Mexican folk culture, the Catrina is the skeleton of a high society woman and is one of the most popular figures of the celebrations 'Day of the Dead'.)


Wieder volles Einkommen durch Arbeit, volle Sozialversicherung, volle Bürgerrechte statt Ämter-Diktatur über Lebenswege.
Die Politiker greifen es nicht. Also müssen die Bürger es in die Hand nehmen.
Das VOX7 LIBRA KONZEPT zeigt das WIE. Auf vox7.com / Menu (dort Spalte rechts) finden Sie die Wahrheiten der Wissenschaft: Vollbeschäftigung IST möglich innerhalb von 12 Monaten. Es ist nur eine Frage des WIE. Die Wissenschaft hat die Antwort auf (fast) alles. Man muss ihr nur zuhören statt sich von der Lobby die Gesetze schreiben zu lassen.

     (Photo: 2007 Bob Jagendorf, Creat.Comm. Attr.2.0Lic.)



Nicht zulassen, dass die Staatsfinanzen und damit die Demokratie durch Übertreibungen der Finanzmärkte gefährdet werden.
Es besteht ein fundamentaler Unterschied zwischen produktivem geordnetem Kapitalismus einserseits, einem "totalitärem Kapitalismus" andererseits. .

Für ziemlich alle Links dieser Liste:
--- (Information in Textseiten:) ---

» Wie Finanzmärkte regulieren?     EN   DE   FR
» Totalitärer Kapitalismus / Analyse     DE
» Totalitärer Liberalismus: Finanzkrisen?     DE


» Executive compensation : excessive?     EN
» Gier-Genetik: Giergen entdeckt!.     DE
» Gier-Genetik, Geld & Macht....     EN   DE   FR

» Marfinetten,auf einfält.Politiker wetten?     EN   DE   FR
» Marfinosi: Wette /schwache Regier.?     EN   DE   FR
» Finanzkrise / MENÜ     EN   DE   FR

» Korruption, Veruntreuung, Gier     EN   DE   FR
» Korruption / Politik, Vetternwirtschaft     EN   DE   FR

» Wie eine politische Partei gründen?     EN   DE
» Progr.-Konzepte für Parteigründer     DE
» Parodie: Partei für legalisierte Korruption.     EN   DE   FR

» Parodie: Partei für legalisierte Korruption. Für Lobbykratie und Filzokratie. Von der Bundesrepublik zur Banandesrepublik. EN DE FR
» Amigos / Programm     DE

(Photo: Male Lion and Cub Chitwa, eating a Cape Buffalo, South Africa / Northern Sabi Sand. By Luca Galuzzi,2004, galuzzi.it. Creat.Comm.Attr.ShareAlike 2.5 Lic.)


200 Websites warten auf Ihre Pressemitteilungen - kostenlos (50 deutsch, 100 englisch, 50 französisch).
Beabsichtigt ist, hier immer das effizienteste Pressemitteilungs- Werkzeug des Internets verfügbar zu machen: Zugang zu Site-Listen und Anleitungen, wie zu optimieren.

» Ihre Website auf 200 Medien-Sites     EN   DE   FR

Photo:  (B) US government /Dept.of Energy - nuclear arms test (Nevada Test Site, 1951, Operation Buster-Jangle, Charlie)


 vulture POLITGEN: Genetische Ursache für Machtgier & Geldgier entdeckt!
» Gier-Genetik: Giergen entdeckt!.  
  DE
» Gier-Genetik, Geld & Macht....     EN   DE   FR
» Geldwolf - Fabel vom reuigen Investbanker     DE - mit Moritat über Haifisch, Mackie Banker & Co.- frei nach Bertolt Brecht.

» Executive compensation : excessive?     EN
» Totalitärer Liberalismus: Finanzkrisen?     DE
» Totalitärer Kapitalismus / Analyse     DE


(1) Legale Rechtsgrundlagen, zukünftig Fernseh- / Rundfunkgebühren legal nicht mehr zu zahlen.
(2) Kleinverlage und Autoren: Ihr Honorar-Anteil an der GEZ-Gebühr ("Kultursteuer")!
(3) PC-Verwender: Gebühr zurück? Legale Steuern- Aufrechnung?

Nicht alle Dinosaurier sind ausgestorben. UNO7 FLAMINGO ist hilfreich bemüht um liebevolle Sterbehilfe für ein vergreistes Gebührensystem... für ein durch das Internet antiquiert gewordenes Konzept des Staatsfernsehens. Die Bürger müssen entscheiden, ob die totale Absurdität eines Staatsfernsehens auf die Intensivstation muss als Vorstufe zur Endstation - das Museum. Denn inmitten einer pluralistischen Demokratie - der Staat als oberster Video- und Meinungsfabrikant? Absurder geht es nicht.

» UNO7 FLAMINGO ohne Fernsehgebühr     DE
» Fernsehsteuer verfassungswidrig (Rosso-Analyse)     DE
» Tatort Staatsfernsehen (Rosso-Report)     DE

    (Photo: Aaron Logan, 2004, Creat,Comm.Attrib.1.0 lic.)



Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
"Ein Staat, der bereit ist, den Bürgern alles zu geben, ist ein Staat, der ihnen alles nehmen wird."

"Mit schlectehn Gesetzen und guten Beamten lässt sich immer noch regieren. Bei schlechten Beamten aber helfen die besten Gesetze nichts." (Otto von Bismarck) .

Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. (Charles de Gaulle, franz. Politiker &: General, 1890-1970)

"Es nützt der Freiheit nichts, dass wir sie abschaffen, um sie zu schützen." (Benjamin Franklin)" ()

"Alles dauert länger als geplant und kostet mehr als gedacht." (Ewiges Gesetz der menschlichen Zivilisationsgeschichte für Staatswirtschaft.)



© Content + proprietary software: Copyright 1996 - 2017 CYB.PLAN.SOFTEX_Ltd_, _London_, +_Autor (für_eigenen_Inhalt).
HTML5 _CERTIFIED_ image: certif.W3xhtm10 image: certif.W3css image: powered by Perl
 _i_
                         -ana-pubcc-pha11476# D=17523 F=eackk-ranks-de.htm